Als branchenunabhängige Speziallösung wandelt die DATEV Schnittstelle die entsprechenden Daten aus Dynamics NAV/365 BC automatisch in ein DATEV-gerechtes Format um und ermöglicht so eine direkte, reibungslose Datenübertragung (per Datenträger, E-Mail oder DFÜ) in die Finanzbuchhaltung des Steuerberaters. Selbstverständlich ist auch ein Datentransfer in umgekehrter Richtung möglich, bei dem Buchungen aus DATEV importiert werden.

Bezüglich der Umsatzsteuer besteht bei jedem Datenaustausch die Wahlmöglichkeit zwischen zwei Verfahren:

  • Buchungen ohne Steuerschlüssel und unter Abschaltung der DATEV-Funktion „Automatische Errechnung der Steuer“ (Netto-Methode)
  • Buchungen unter Einschluss der Umsatzsteuer mit Steuerschlüsseln bzw. Automatikfunktionen der DATEV (Brutto-Methode).

 

Funktionen der DATEV Schnittstelle

  • Export von SEPA-fähigen Debitoren- und Kreditorenstammdaten und Sachkontobeschriftungen
  • Export aller Buchungen als Nettobeträge mit daraus resultierenden Steuerbeträgen oder als Bruttobeträge, die die Steuerbeträge enthalten
  • Import der Buchungsdaten aus DATEV LODAS
  • Import der Buchungsdaten aus DATEV pro
  • Übertragung in jeden sowie aus jedem DATEV-Sachkontenrahmen
  • Übertragung im DATEV-Format der DATEV pro bzw. LODAS
  • Erstellung von Übersichten über alle Ex- und Importläufe
  • Erstellung einer Übersicht der zuletzt ex-und importierten Bewegungen
  • Erstellung eines Protokolls des letzten Laufes
  • Möglichkeit zur Annullierung und Wiederholung von Datentransfers
  • Einfache Konfiguration durch Parametersteuerung
  • Äußerst zuverlässige Abwicklung und Handhabung
  • Übertragung von Debitoren- und Kreditorenposten in Fremdwährung möglich
  • Prüfung der in Dynamics NAV/365 BC enthaltenen Daten auf formale Verträglichkeit mit der DATEV