Onlineshop und stationärer Verkauf ergänzen sich mit Click&Collect.

Neben Multichannel und Omnichannel rückt nun die Digitalisierung in den Fokus des Handels.

Das Internet hat nicht nur als Informationsmedium in den Alltag Einzug genommen, sondern wird immer mehr auch als Kaufplattform genutzt, so dass kaum ein Handelsunternehmen dies ignorieren kann und auf das geänderte Erwartungs- und Einkaufsverhalten der Konsumenten reagieren muss. Textilien, Sportartikel, Möbel und vieles mehr kann heute auch online erworben werden. Die meisten klassischen Retailer bieten ihre Ware auch in einem Onlineshop an. Andersherum werden ehemals reine Online-Händler zunehmend stationär aktiv und eröffnen Filialen. Somit verschwindet die traditionelle Unterscheidung zwischen angestammten stationären Handelsunternehmen und reinen Online-Handelsunternehmen. Erfolgreiche Unternehmen werden zukünftig beide Vertriebskanäle nutzen und die Ebenen eng miteinander verknüpfen. Eine Herausforderung, die sich ohne ein funktionsstarkes ERP-System kaum lösen lässt.

 

Click&Collect

Als Paradebeispiel für die Verknüpfung von Onlineshop und der Filiale vor Ort dient der Kundenprozess Click&Collect. Hierbei informiert sich der Kunde in der Internet-Präsenz des Händlers und reserviert die gewünschten Produkte online, um sie dann in der Filiale seiner Wahl abzuholen. Für Kunden, die tagsüber nicht zu Hause sind, ist dies ein Vorteil. Das Nichtzustellen der Ware entfällt und darüber hinaus auch die Versandkosten. Für den Händler bietet Click&Collect und die Abholung in der Filiale die Möglichkeit der Zusatzkäufe und eine ergänzende Beratung. Auch eine eventuelle Retourenabwicklung wird vereinfacht.

Um diesen Click&Collect Service anbieten zu können, muss das ERP-System die erforderlichen prozessualen Anforderungen erfüllen. Die enge Verzahnung von Zentrale, Filialen und Onlineshop muss gegeben sein und einen Datenaustausch in Echtzeit ermöglichen. Der aktuelle Warenbestand muss jederzeit abrufbar sein, was eine direkte Weiterleitung von Abverkäufen der Kassen bis in den Online-Shop voraussetzt.

Die Retaillösung LS NAV von LS Retail erfüllt diese Anforderungen. In LS NAV sind Backoffice-Funktionalitäten, effiziente Kassensoftware und transparente Datenstrukturen in einem einzigen IT-System nahtlos verbunden. Mithilfe einer E-Commerce-Plattform und einer Kundenbindungs-App werden alle Vertriebskanäle abgedeckt.